Skip to content

Informationen über die Ausstellung und die Künstlerin

März 9, 2012

SOUL-SCAPES/SEELENLANDSCHAFTEN
Eine Medienkunstausstellung mit Bildern,
Fotografien, Texten und Film von Katja Koeppl
Katja Koeppl ist seit 2009 verwittwet und wurde im Hospiz
St.Martin in Degerloch von der Kunsttherapeutin Barbara
Hummler-Antoni in ihrem Trauerprozess begleitet. Im Verlauf
der letzten eineinhalb Jahre hat sie gemeinsam mit
Barbara Hummler-Antoni die Idee und das Konzept des nun
vorliegenden Medienkunstprojektes erarbeitet. Die Werke
entstanden u.a. in der Kunstschule Breitenholz unter der
Leitung von Bettina Baur und Prof. Frederick Bunsen, in
der Werkstatt der ev. Mutter-Kind-Kurklinik Scheidegg und
im Atelier der Künstlerin.
Katja Koeppl arbeitet seit 25 Jahren als Filmemacherin und
Medienkünstlerin. Sie hat ihr Studium an der Hochschule
für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg als Diplom-
Kamerafrau absolviert und war viele Jahre in Berlin in der
Film- und Fernsehbranche tätig. Seit 2004 ist sie als Professorin
an der Hochschule der Medien in Stuttgart für die
Fachgebiete Visual Effects und Postproduction verantwortlich.

Katja Koeppl hat über 50 Film- und Medienproduktionen
mitgestaltet, darunter den preisgekrönten Dokumentarfilm
„Aufbruch 89“ über die Ereignisse in Dresden während
der Wende.
Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen. Es sind digital
bearbeitete Bilder zu sehen, die aus Fotografien und
Filz- bzw. Acrylvorlagen hervorgegangen sind. Ausserdem
sind auch einige Acryl-Bilder ausgestellt, die erst zukünftig
noch weiterbearbeitet und ausbelichtet werden. Der
zweite Teil besteht aus einer Fotoserie, die die einzelnen
Szenen des gleichnamigen Kurzfilmes und die dazugehörigen
Texte zeigen. Der Film läuft erstmalig zur Vernissage und
ist als DVD direkt von der Künstlerin erhältlich.

Advertisements
One Comment
  1. Holde Berin permalink

    Liebe Frau Koeppl, der Abend mit Ihnen und Ihrem sehr berührenden Trauer-Weg in Gestalt Ihres Filmes lebt immer noch in mir. Es ist nicht jedem Menschen gegeben, in solch differenzierter Weise von sich zu sprechen. Vielleicht aber kann Ihre Offenheit Einladung und Ermutigung sein, nach eigenen Ausdrucksformen der Seelenlandschaft zu suchen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Mögen Sie viele Menschen erreichen mit dem blog!
    Seien Sie behütet!
    Holde Berin (Erzählerin und Trauerbegleiterin)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: